Erfolge

von Han-Dok Hildesheim in den 2010ern

2011 2012 2013 2014 2015 2016      
Juni Januar Februar Januar Mai Mai      
September Februar März April Juni Juni      
November November April Juni September        
Dezember   Mai September November        
    Juni Oktober          
    September            
    November            

 


  

 

Juni 2016

 

Drei neue Dan-Träger und ein Ostdeutscher Meistertitel


Zeitgleich fanden am 11.06.2016 die Landes-Dan-Prüfung in Hermannsburg und die 14. Offene Ostdeutsche Meisterschaft in Schönebeck für die Taekwondoka des Han-Dok Hildesheim statt.


In Schönebeck schied Nikolai Wagner (-59 kg) im Vorkampf aus, Lilly Heydok (-51 kg) belegte Platz 3 und Christian Behrens (+87 kg) konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und sich dort den Titel Ostdeutscher Meister sichern. Bereits vor drei Wochen gewann er beim 1. Offenen Vollkontakt-Event in Hemmingen den Goldpokal und setzte seine Siegesserie fort.
 

 

Mai 2016

 

Han-Dok Hildesheim erkämpft zahlreiche Pokale


Am 21.05.2016 fand in Hemmingen bei Hannover das 1. Offene Vollkontakt-Event der Niedersächsischen Taekwondo Union statt. In diesem Jahr konnte mit 270 Kämpfern ein neuer Teilnehmerrekord erreicht werden. Auch Sportler aus Hamburg und Berlin nahmen die lange Anreise auf sich, um bei diesem hochkarätigen Turnier dabei zu sein: Zum ersten Mal wurden in Niedersachsen nicht nur elektronische Westen, sondern auch elektronische Kopfschützer verwendet, die zur Objektivierung und Fairness der Punktevergabe beitragen.


Christian Behrens (+87 kg) in der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) nutzte seine Reichweite geschickt aus, um Treffer zu setzen und holte sich mit drei Siegen über Sportler aus Georgsmarienhütte, Hannover und Hamburg verdient den Goldpokal.


Roland Drewicz (+87 kg), Lilly Heydok (-51 kg) und Nikolai Wagner (-59 kg) in der Leistungsklasse 1 (ab 4. Kup) zeigten ebenfalls hervorragende Leistungen und belegten den ersten Platz. Heydok siegte im Halbfinale klar mit 10:2 und behielt auch im Finale gegen Cora Hanrath vom VFL Lintorf die Oberhand. Wagner zog nach zwei gewonnenen Kämpfen ins Finale ein, das er ebenfalls gewann gegen Manuel Beganovic von Samurai Berlin. Diesem war Paul Kreth (ebenfalls -59 kg) im Vorkampf unterlegen gewesen und blieb damit ohne Platzierung. Melissa Hübner (-57 kg) erreichte den 2. Platz nachdem sie im Finale der international erfahrenen Greece Open-Gewinnerin Jenny Richter aus Hamburg knapp mit 6:7 unterlag.


Yavuz Yilmaz, der verletzungsbedingt nicht selbst starten konnte, fungierte als Coach und trug mit viel Einsatz und Engagement zur tollen Mannschaftsleistung bei. Als Landeskampfrichter waren Andreas Weber und Juwita Hübner im Einsatz.

 


  

 

November 2015

 

Ranglistenpunkte für Han-Dok Hildesheim


Am 14.11.2015 fand in Halle an der Saale der 23.Internationale Sachsen-Anhalt Cup statt. Bei diesem hochkarätigen Turnier, bei dem es galt wichtige Punkte für die Bundesrangliste zu gewinnen, gingen 47 Vereine mit knapp 400 Starter an den Start. Sogar Teilnehmer aus Tschechien, Polen und Israel nahmen den langen Weg auf sich.


Kampfmannschaft beim Sachsen-Anhalt Cup am 14.11.2015

Kampfmannschaft beim Sachsen-Anhalt Cup am 14.11.2015


Christian Behrens (+87 kg) in der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) holte sich mit zwei Siegen über Sportler aus Potsdam und Meiningen verdient den ersten Platz – ohne einen einzigen Gegentreffer einzustecken.


Yavuz Yilmaz (-65 kg) und Nikolai Wagner (-59 kg) in der Leistungsklasse 1 zeigten ebenfalls hervorragende Leistungen und belegten den ersten Platz. Gegen deutlich größere Gegner zeigte Yavuz Yilmaz beherzten Einsatz und setzte sich durch. Nikolai Wagner hatte mit drei Kämpfen den längsten Weg bis zum Podestplatz. Mit präzisen Kopftreffern und taktisch klugen Aktionen zog er bis ins Finale ein, wo er Denis Selimovic von Taekwondo Bergerdorf klar mit 9:4 besiegte. Diese tollen Erfolge stimmten Trainer Thorsten Bartel positiv: „Die erlernten Inhalte der vergangenen Wochen wurden gut umgesetzt“. Nun gilt es die Deutsche Meisterschaft im kommenden Jahr vorzubereiten.


Die weiteren Platzierungen:

1. Platz:
Juwita Hübner (-57 kg)
2. Platz:
Lea Siebold (-44 kg)
3. Plätze:
Lilly Heydok (-47 kg), Andreas Weber (-74 kg)
5. Platz:
Sophie Ostroverhov (-32 kg)

 

 

September 2015

 

Han-Dok Hildesheim stellt zwei Norddeutsche Meister


Am 26.09.2015 fand in Pinneberg bei Hamburg die Internationale Norddeutsche Meisterschaft statt. Nach der Sommerpause bot dieses Turnier einen guten Einstieg in die neue Wettkampfsaison.


Nikolai Wagner und Lilly Heydok konnten sich dabei beide behaupten und gewannen verdient den Titel.


Nikolai Wagner (-55 kg) besiegte im ersten Kampf Alexander Neika aus Schleswig-Holstein überlegen nach Punkten. Auch das Finale gegen Milad Kasemi aus Hamburg konnte er klar für sich entscheiden. Lilly Heydok (-47 kg) belegte mit einem 10:6-Sieg gegen Cora Hanrath vom VfL Lintorf ebenfalls Platz 1.

 

 

Juni 2015

 

Alle Starter von Han-Dok erkämpften sich Medaillen


Am 20.06.2015 fand in Schönebeck bei Magdeburg die 13. Ostdeutsche Meisterschaft im Taekwondo mit 226 Startern aus 40 Vereinen statt.


Besonders erfolgreich waren dabei Yavuz Yilmaz und Lilly Heydok. Yavuz Yilmaz (Jugend B -61 kg) besiegte im Halbfinale Malte Meyer vom PSV Georgsmarienhütte und im Finale nach einem spannenden Schlagabtausch auch Max Hocke vom KSZU Meiningen. Er darf sich nun verdient über den Titel „Ostdeutscher Meister“ freuen.


Ebenfalls Platz 1 belegte in gewohnter Manier Lilly Heydok (Jugend B -44 kg). Bereits in der ersten Runde bezwang sie Alia Wolf von Hochschulsport Rostock mit deutlichen Kopftreffern und Abbruch durch Überlegenheit bei einem Punktestand von 13:0. Lilly wurde vor wenigen Wochen erfolgreich durch den Landestrainer gesichtet und zeigte bei ihrem ersten Einsatz für den Landeskader eine hervorragende Leistung.


Trainer Thorsten Bartel geht nun hochmotiviert mit seinen Schützlingen in die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft, die für viele das größte Event ihrer bisherigen Sportlerkarriere sein wird.


Ebenfalls zum Gelingen des Turniers trugen die Kampfrichter von Han-Dok bei: Dieter Bach, Andreas Weber, Nikolai Wagner und Juwita Hübner unterstützten den reibungslosen Ablauf.


Die weiteren Platzierungen:

2. Plätze:
Sönke Voßhage (-78 kg), Elisabeth Wagner (-41 kg)
3. Plätze:
Chris Averdick (-55 kg), Niniel Cappelmann (-55 kg), Fean Cappelmann (-41 kg), Sophie Ostroverhov (-29 kg)

 

 

Mai 2015

 

Han-Dok Hildesheim erfolgreich
beim 1. Offenen Vollkontakt-Event


Über 230 Taekwondoka aus zahlreichen Bundesländern kamen am 16. Mai nach Hannover um am 1. Offenen Vollkontakt-Event der Niedersächsischen Taekwondo Union teilzunehmen. Erst zum zweiten Mal überhaupt kamen während eines niedersächsischen Turniers die sogenannten elektronischen Westen zum Einsatz, die auch bei den Olympischen Spielen regulär verwendet werden und eine objektivere Trefferbeurteilung ermöglichen. Diesen ungewöhnlichen Bedingungen stellten sich sieben Sportler des Han-Dok Hildesheim.


Einen hervorragenden Einstand bei seinem ersten Turnier hatte Christian Behrens bei den Herren in der Leistungsklasse 2 +87 kg. Mit viel Engagement und Einsatz besiegte er Marcel Armgardt vom FTC Kumgang Garbsen nach Punkten und gewann auch das anschließende Finale. Somit ein toller erster Platz.


Der Han-Dok Hildesheim entsandte jedoch nicht nur viele Kämpfer, sondern stellte sogar das größte Aufgebot an Kampfrichtern von allen Vereinen. Andreas Weber, Juwita Hübner, sowie die frisch Ausgebildeten Dieter Bach, Michael Schönefeldt und Nikolai Wagner zeigten ansprechende Leistungen und sind auf einem guten Weg die Landeskampfrichterlizenz zu erwerben.


Die weiteren Platzierungen:

1. Platz:
Lilly Heydok (-44 kg)
2. Plätze:
Roland Drewicz (+87 kg), Niniel Cappelmann (-55 kg), Lea Siebold (-44 kg)
3. Platz:
Yavuz Yilmaz (-61 kg)

 


  

 

Oktober 2014

 

Han-Dok Hildesheim erfolgreich
beim Pokalturnier des Nordens


Über 150 Taekwondoka aus zahlreichen Bundesländern kamen am 25. Oktober nach Hannover um am Pokalturnier des Nordens teilzunehmen. Erstmalig kamen während eines niedersächsischen Turniers die sogenannten elektronischen Westen zum Einsatz, die auch bei den Olympischen Spielen regulär verwendet werden und eine objektivere Trefferbeurteilung ermöglichen. Diesen ungewöhnlichen Bedingungen stellten sich acht Sportler des Han-Dok Hildesheim.


Bei den Jüngsten (9-11 Jahre, -39 kg) konnte Lilly Heydok in gewohnter Manier den ersten Platz belegen und besiegte dabei spektakulär Juliana Vogel vom TKD Victory Hildesheim mit 20:0 nach wenigen Sekunden. Im vereinsinternen Finale konnte sie sich dann gegen Elisabeth Wagner durchsetzen.


Elisabeth Wagner zeigte bei ihrem erst zweiten Turnier jedoch eine ansprechende Leistung und konnte sich in einem anschließenden Freundschaftskampf deutlich gegen ihre Konkurrentin durchsetzen und ebenfalls einen Goldpokal mit nach Hause nehmen.


Bei den 12-14jährigen machte Lea Siebold kurzen Prozess und gewann gegen Nudem Durgun aus Bielefeld nach zwei schönen Kopftreffern durch technischen KO – ein verdienter erster Platz.


Nikolai Wagner (15-17jährige, -51 kg) zeigte eine tolle Moral und konnte nach hohem Rückstand doch noch den Ausgleich erzielen und mit 10:9 gewinnen. Er sicherte sich damit Gold.


Mit vier ersten und drei zweiten Plätzen wurde in der Mannschaftswertung ein erfolgreicher fünfter Platz belegt.Ebenfalls eine ansprechende Leistung zeigten Juwita Hübner und Andreas Weber, die auf dem Turnier als Punktrichter und Kampfleiter fungierten und damit erfolgreich ihre praktische Prüfung ablegten – sie besitzen nun die Kampfrichteranwärterlizenz.


Die erfolgreiche Kampfmannschaft mit Trainern in Hannover am 25.10.2014

Die erfolgreiche Kampfmannschaft mit Trainern in Hannover


Die weiteren Platzierungen:

1. Platz:
René Hutmacher (-61 kg)
2. Plätze:
Fean Cappelmann (-37 kg), Niniel Cappelmann (-55 kg)
5. Platz:
Paul Dillmann (-74 kg)

 

 

September 2014

 

Han-Dok Hildesheim erfolgreich
bei Norddeutscher Meisterschaft

Nach intensiver Vorbereitung in den Schulsommerferien nahm der Taekwondo-Club Han-Dok Hildesheim am 20. September an der 8. Internationalen Norddeutschen Meisterschaft in Pinneberg teil.


Lea Siebold zeigte in der Jugend B (12-14jährige) -41 kg (bis 5. Kup) eine ansprechende Leistung. In all ihren Kämpfen konnte sie sehenswerte Kopftreffer erzielen und sogar zwei ihrer Gegnerinnen zur vorzeitigen Aufgabe zwingen.


Die weiteren Platzierungen:

1. Plätze:
Lilly Heydok (-39 kg), Paul Kreth (-49 kg)
2. Plätze:
Fean Cappelmann (-37 kg), Yavuz Yilmaz (-57 kg)
3. Plätze:
Roland Drewicz (+87 kg)

 

 

Juni 2014

 

Nikolai Wagner sichert sich den Titel
Ostdeutscher Meister

Alle sechs Kämpfer vom Taekwondo-Verein Han-Dok Hildesheim errangen bei der 12. Offenen Ostdeutschen Meisterschaft in Schönebeck Medaillen (2x Gold, 4x Silber).


In der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) bei den 12- bis 14-jährigen bis 37 kg konnte sich Fean Cappelmann in einem knappen Kampf gegen Friedel Schneider von der SG Seehausen durchsetzen. Im anschließenden Finalkampf musste er sich seinem körperlich überlegenen Gegner dann geschlagen geben und gewann Silber.


Auch die Fortgeschrittenen der Leistungsklasse 1 (ab 4. Kup) waren erfolgreich.
Bei den 15- bis 17-jährigen Jugendlichen zeigte Nikolai Wagner eine herausragende Leistung. Als einziger Starter in der Gewichtsklasse -48 kg wurde er gleich zwei Gewichtsklassen höher gestuft (-55 kg) und musste sich mit deutlich schwereren und größeren Gegnern auseinandersetzen. Doch er löste diese Aufgabe und gewann seine beiden Kämpfe – den Finalkampf erst in den letzten Sekunden mit einem schönen Körper- und sauberen Kopftreffer, der ihm den entscheidenden Punktevorsprung brachte. Damit sicherte er sich den Titel „Ostdeutscher Meister“.


Ebenfalls in dieser Altersklasse hatte es Melissa Hübner (-59 kg) mit der international erfahrenen Kira-Leonie Gellert aus Berlin zu tun. Lange Zeit blieb das Kampfgeschehen ausgeglichen, doch am Ende hatte sie mit 7:10 Punkten das Nachsehen und musste sich mit Silber zufrieden geben.


Bei den Senioren sicherte sich Juwita Hübner der Damen (-57 kg) Platz 1, Andreas Weber konnte sich bei den Herren (-80 kg) im Finale gegen Hassan El Ammar aus dem Berliner Landeskader nicht durchsetzen und belegte Platz 2. Roland Drewicz zeigte in seiner Gewichtsklasse (+87 kg) nach langer Wettkampfpause gute Ansätze, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben.


Die erfolgreiche Kampfmannschaft mit Trainern in Schönebeck am 28.06.2014

Die erfolgreiche Kampfmannschaft mit Trainern in Schönebeck

 

April 2014

 

Han-Dok Hildesheim erneut erfolgreich

Beim 1. Offenen Vollkontakt-Event in Hemmingen konnte der Taekwondo-Verein Han-Dok Hildesheim drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronze-Medaillen gewinnen.


In der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) belegte Morgan Shawcross (-47 kg) nach einem knappen Fight mit 8:7 den ersten Platz. Auch Lilly Heydok (-39 kg) konnte trotz Fußverletzung ihre konsequente Trainingsleistung bestätigen und gewann mit schönen Kopftreffern zum wiederholten Male gegen Alina Ceric aus Hamburg und durch Überlegenheit und vorzeitige Aufgabe gegen ihre Gegnerin aus Gehrden. Im Finale angelangt musste sie eine knappe Niederlage einstecken und gewann Silber.


Bei den höher Graduierten der Leistungsklasse 1 wurde die Dritte der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Jugend, Melissa Hübner (-55 kg) ihrer Favoritenrolle gerecht und deklassierte ihre Gegnerinnen aus Hamburg und Bielefeld durch spektakuläre Kopf-, Dreh- und Doppeltechniken mit 25:8 und 39:6 und belegte damit Platz 1.


Die erfolgreiche Kampfmannschaft in Hemmingen am 26.04.2014

Die erfolgreiche Kampfmannschaft
in Hemmingen


Die weiteren Platzierungen:

1. Plätze:
Nikolai Wagner (-48 kg)
2. Plätze:
Rene Hutmacher (-57 kg)
3. Plätze:
Yavuz Yilmaz (-53 kg)
Fean Cappelmann (-37 kg)
Philipp Loos (+78 kg)

 

 

Januar 2014

 

Melissa Hübner wird Dritte der Taekwondo-DEM

Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend im Taekwondo in Pforzheim, gewann Melissa Hübner vom Han-Dok Hildesheim die Bronzemedaille. Insgesamt stellte Han-Dok vier DM-Kämpfer, denn auch Nikolai Wagner, Alen Maslicic und Celine-Marie Coordes waren in Pforzheim am Start.


Melissa Hübner (-52 kg) gewann im ersten Kampf gegen Natalie Burkhardt aus Baden- Württemberg, musste sich jedoch im nächsten Kampf der erfahrenen Bundeskader-

athletin Rhonda Nat beugen. Zum ersten Mal in ihrer sportlichen Laufbahn konnte sie eine Medaille bei einem solch hochrangigen Turnier erringen und wurde mit dem dritten Platz belohnt.


Nikolai Wagner (-45 kg) kämpfte dieses Jahr zum ersten Mal in dieser Altersklasse und verlor knapp gegen Imran Özkaya aus Bayern und schied damit leider aus.


Für Alen Maslicic (-55 kg) war ebenfalls nach dem ersten Kampf Schluss – er verlor gegen den Bundeskaderathleten Jordanis Konstantinidis, der sich im späteren Verlauf des Turniers den Titel als Deutscher Meister erkämpfte.


Celine-Marie Coordes gewann den ersten Kampf in der Gewichtsklasse bis 49 Kg gegen ihre Gegnerin Jessica Lehn aus Unna durch ihren taktisch klugen Kampfstil. Im zweiten Kampf musste jedoch auch sie sich gegen die überlegenere Europameisterschafts-Teilnehmerin Isabell Beckstein geschlagen geben, die sich anschließend den Titel sichern konnte.

 


  

 

November 2013

 

Han-Dok Hildesheim wird Vize-Landesmeister im Taekwondo

Bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften stellte der Taekwondo-Club Han-Dok Hildesheim eine teilnehmer- und leistungsstarke Mannschaft mit 17 Kämpfern.

Bastian Fritz (15-17 jährige, -68 kg, 2. Platz) und Elisabeth Wagner (10-12 jährige, -32 kg, 3. Platz) zeigten auf ihrem ersten Turnier eine solide Leistung, unterlagen letztendlich jedoch ihren erfahreneren Gegnern.

 

Niedersachsenmeisterschaft in Georgsmarienhütte am 09.11.2013

Fean Cappelmann (blaue Weste)
bei einer Drehtechnik zum Kopf

Mit enormer Ausdauer und Kampfesgeist dagegen konnte Fean Cappelmann bei seinem ersten Wettkampf überzeugen. Mit einem klaren Sieg gegen Jason Meißner aus Munster sicherte er sich den Finaleinzug. Dieses musste er äußerst knapp nach toller Aufholjagd abgeben, konnte sich aber über Platz 2 freuen. Trainer Aldin Osmani-Maslicic war von der Leistung seines Schützlings begeistert.

Mit etwas mehr Erfahrung griffen Philipp Loos und Marco Senyk (beide +78 kg) bei ihrem zweiten Turnier ins Kampfgeschehen ein. Marco Senyk gewann seinen Vorkampf nach Punkten und traf im Finale auf seinen Vereinskameraden Philipp. Die beiden schenkten sich nichts und lagen lange Zeit gleich auf. Marco konnte Philipps Angriffe gut parieren und sicherte sich den ersten Platz. Somit der zweite Platz für Philipp Loos.

 

In der Leistungsklasse 1 (ab 4. Kup) gewannen alle Han-Dok-Starter mit sehr guten Leistungen die Landesmeistertitel. Kian Sting (-63 kg) sicherte sich klare Punkte, vor allem durch schöne Drehkontertechniken zur Weste. Ebenso Celine-Marie Coordes (-49 kg), die ihrer Gegnerin Luisa Korte aus Lintorf nicht den Hauch einer Chance ließ und immer wieder Fußtritte am Kopf anbrachte. Das klare 11:0 sicherte ihr den ersten Platz.

Die gute Vorbereitung zahlte sich aus und Han-Dok konnte den 2. Platz in der Mannschaftswertung gewinnen.

 

Die weiteren Platzierungen:

Niedersachsenmeisterschaft in Georgsmarienhütte am 09.11.2013

Lea Siebold (blaue Weste) mit
einem Spanntritt auf die Weste

1. Plätze:
Yavuz Yilmaz (-53 kg)
Lilly Heydok (-41 kg)
Juwita Hübner (-57 kg)
Alen Maslicic (-55 kg)
Nikolai Wagner (-45 kg)
2. Plätze:
Lea Siebold (-32 kg)
3. Plätze:
Paul Kreth (-45 kg)
Rene Hutmacher (-57 kg)

 

 

September 2013

 

Taekwondo-Club Han-Dok Hildesheim erfolgreich
bei der Norddeutschen Meisterschaft

Am 21.09.2013 fand die Internationale Norddeutsche Meisterschaft in der Nähe von Hamburg statt. 48 Vereine mit über 300 Teilnehmern und sogar ein Verein aus Dänemark reisten an.

In der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) starteten bei den 9 bis 11-Jährigen Lea Siebold (-32 kg) und Lilly Heydok (-35 kg), die beide wie bereits vor drei Wochen den 1. Platz belegten. Lea griff wiederholt hartnäckig zum Kopf an und konnte damit erfolgreich punkten.

Vollkontakt Event in Pinneberg am 21.09.2013

Lilly Heydok (rote Weste) bei einer gedrehten
Technik zum Kopf

Lilly gewann im Finale vorzeitig mit 21:7 gegen eine ihr wohl bekannte Gegnerin aus Hamburg. Aber auch dieses Mal behielt sie die Oberhand. Assal Panahi (-45 kg) gab bis zum Schluss gegen ihre deutlich größere Gegnerin nicht auf, sondern attackierte aggressiv. Letztendlich reichte es dennoch nicht zum Sieg und sie gewann den 2. Platz.

Ebenso erfolgreich waren die Taekwondoka in der Altersklasse 13-15 Jahre. Morgan Shawcross (-47 kg) gewann vorzeitig durch Überlegenheit. Sie nutzte den Kampf um ihre technische Variabilität zu testen und zeigte schöne Ansätze bei ihren Doppel- und Drehtechniken – ein verdienter 1. Platz. Yavuz Yilmaz (-53 kg) hatte wohl den kürzesten Kampf des Tages: Sein Gegner stürzte nach der ersten Aktion unglücklich auf den Arm und musste verletzungsbedingt aufgeben, sodass Yavuz Gold gewann.

In der Leistungsklasse 1 (ab 4. Kup) agierte Melissa Hübner (-59 kg) gegen ihre Kontrahentin aus Berlin zu verhalten und wurde Zweite. Juwita Hübner (-57 kg) hatte gegen Jaclyn Hagemann, DM-Dritte, nach anfänglich ausgeglichenem Kampf das Nachsehen und belegte Platz 3. Mehr Erfolg hatte Nikolai Wagner, der für den niedersächsischen Landeskader startete. Seine Gegner aus Pinneberg und Lohne hatte er über den gesamten Kampfverlauf im Griff und wurde somit verdient Int. Norddeutscher Meister.

Die erfolgreiche Bilanz: fünf Gold-,eine Silber und zwei Bronzemedaillen. Beim nächsten Bundesranglistenturnier im Oktober wird wieder nach den Podestplätzen gegriffen.

 

 

 

 

 

 

 

Elf Medaillen für elf Starter von Han Dok

(In der HAZ vom 07. September 2013 sind keine Bilder)
Mit sechs Gold-, einer Silber- und vier Bronzemedaillen im Gepäck sind die Taekwondo-Kämpfer von Han-Dok Hildesheim vom 2. Offenen Vollkontakt-Event der Niedersächsischen Taekwondo-Union aus Soltau heimgekehrt. Damit holte jeder der elf Starter aus Hildesheim Edelmetall.

In der Leistungsklasse 2 (bis 5. Kup) der Jüngsten (Jahrgänge 2002 bis 2004) gewann Lea Siebold ( bis 32 kg) in ihren beiden Kämpfen jeweils vorzeitig mit zwölf Punkten Vorsprung und sicherte sich den ersten Platz. Das gleiche Kunststück gelang auch Lilly Heydok (bis 38 kg), die vor allem gegen die aggressiv agierende Swantje Wisotzki aus Schleswig-Holstein taktisch klug kämpfte. Bei Assal Panahi (bis 45 kg) wurden zwei Gewichtsklassen zusammengelegt. Folge: Gegnerinnen körperlich überlegen, Platz drei.

 

Melissa Hübner in Soltau am 31.08.2013

Melissa Hübner (blaue Weste)
landet einen Kopftreffer

Bei den Jahrgängen 1999 bis 2001 belegte Morgan Shawcross (bis 51 kg) nach guter Leistung den ersten Platz. Auch Paul Kreth kämpfte sich bis ins Finale vor und sicherte sich Platz eins. René Hutmacher (Dritter) und Yavuz Yilmaz (Zweiter, beide in der Klasse bis 57 kg) waren nervös und erwischten keinen guten Tag. Philipp Loos (bis 78 kg) und Marco Senyk (bis 87 kg) schlugen sich für ihr erstes Turnier wacker und wurden jeweils Dritter. In der Leistungsklasse 1 gingen erste Plätze an Nikolai Wagner (bis 45 kg, kampflos) und Melissa Hübner (bis 59 kg) gegen klar unterlegene Gegnerinnen. Trainer Aldin Osmani-Maslicic ist nun zuversichtlich für die restliche Saison.

 

Juni 2013

 

Deutsche Hochschulmeisterschaft in Heidelberg
Im Taekwondo belegte die WG Hannover den 5. Platz

Juwita Hübner von Han-Dok Hildesheim startet bei der WG Hannover

Am 15./16.06.2013 fand in Heidelberg die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Taekwondo statt. Im Wettkampf nahmen fünf KämpferInnen der WG Hannover teil:

Deutsche Hochschulmeisterschaft in Heidelberg 15./16.06.2013

Andreas Weber (Tae-U Hannover), Juwita Hübner (Han-Dok Hildesheim), Eugenia Weber (Tae-U Hannover), Joana Steberl (Tae-U Hannover), Meysam Sohani (Tae-U Hannover)


Den allerersten Kampf des Tages bestritt Meysam Sohani(Tae-U Hannover) in der Leistungsklasse 1 (Herren -68 kg) gegen Kay Droege (Beuth HS Berlin). Er hatte etwas Lospech, versuchte aber seinem deutlich größeren Gegner Paroli zu bieten. Dennoch musste er einige harte Kopftreffer einstecken und verlor den Kampf mit 4:18 gegen den späteren Erstplatzierten.

Andreas Weber (Tae-U Hannover) (Leistungsklasse 1, Herren -80 kg) gewann gegen Mustafa Genc (Uni Tübingen) nach Punktegleichstand (3:3) in der dritten Runde in der anschließenden sog. Sudden Death-Runde, in der der erste gewertete Treffer den Sieg bedeutet. Anschließend besiegte er Florian Fischer (Hochschule Reutlingen) taktisch klug mit 5:3. Im Finale gegen Veit Stöcklein (WG Darmstadt; Zweitplatzierter der DHM 2012) konnte er trotz seiner Schnelligkeit nicht genug Treffer setzen und verlor. Nichtsdestotrotz ein toller zweiter Platz! Aufgrund seiner gezeigten Leistung wurde Andreas vom Allgemeinen deutschen Hochschulsportverband für die Europäische Hochschulmeisterschaft im November in Moskau nominiert!

Bei den Damen (Leistungsklasse 1, -57 kg) konnte Juwita Hübner (Han-Dok Hildesheim) vorzeitig in der zweiten Runde mit 12:0 gegen Jessica Gromer (KIT Karlsruhe) das Halbfinale erreichen. Dort traf sie auf die Bundeskaderathletin, amtierende Deutsche-Vizemeisterin und Deutsche Hochschulmeisterin 2012, Carolin Stahl (TH Mittelhessen). Nach der ersten Runde zeigte das Scoreboard ein ausgeglichenes 1:1 an, im Verlauf der zweiten Runde konnte Carolin Stahl jedoch innerhalb kürzester Zeit drei Kopftreffer einbringen, sodass der Kampf aufgrund Überlegenheit beendet wurde. Dennoch ein erfreulicher dritter Platz.

In der Leistungsklasse 2 (bis 3. Kup) stellte die WG Hannover zwei Teilnehmerinnen -67 kg:

Eugenia Weber (Tae-U Hannover) musste leider verletzungsbedingt im ersten Kampf gegen Charlotte Marx (Uni Kiel) aufgeben. Der Punktestand zu diesem Zeitpunkt (0:1) ließ eigentlich noch alles offen.

In der gleichen Gewichtsklasse zeigte Joana Steberl (Tae-U Hannover) eine hohe Motivation und Treffsicherheit mit vielen Kopftreffern. Den ersten Kampf gegen Patricia Tomaszewski (Uni Kiel) gewann sie vorzeitig mit 14:0. Überlegen gewann sie auch den zweiten Kampf gegen Daniela Oestereich (Uni Heidelberg) mit 13:0 sowie gegen Andrea Halang (Uni Bochum; Erstplatzierte DHM 2012). Das anschließende Finale gegen Ann-Kristin Rosenberg (Uni Heidelberg) gestaltete sich sehr spannend. Trotz zwischenzeitlichem Rückstand konnte Joana Steberl immer wieder bis auf wenige Punkte an ihre Gegnerin herankommen. In den letzten Sekunden setzte sie einen schöner Kopftreffer, der aufgrund der Reaktionszeit des elektronischen Punktesystems nicht mehr gewertet wurde. Selbst die Punktrichter legten Protest ein, das Schiedsgericht entschied sich jedoch unverständlicherweise dafür den Kopftreffer nicht mehr zu werten, dass Joana hier sehr unglücklich unterlag, aber einen hervorragenden zweiten Platz mit nach Hannover nimmt.

 

Mai 2013

 

Han-Dok Hildesheim holt wichtige Punkte

Juwita Hübner zieht in die Bundesrangliste ein

Berlin Open am 12.05.2013

Erfolgreich: Der Hildesheimer Taekwondo-Club Han-Dok.

(Huckup 22. Mai 2013)
Beim Taekwondo-Bundesranglistenturnier, den sogenannten Berlin Open, waren 172 Vereine mit über 625 Teilnehmern, darunter auch der Club Han-Dok Hildesheim mit acht Aktiven, vertreten. Celine-Marie Coordes (Jugend -44 kg) belegte den ersten Platz mit einem tollen Finalsieg über die Dritte der deutschen Rangliste, Katharina Grawe aus Dachau. Bereits in den ersten Sekunden des Kampfes konnte sie einen schönen Kopftreffer platzieren und behielt auch im weiteren Kampfverlauf die Oberhand. Nach langer verletzungsbedingter Wettkampfpause ein schöner Erfolg, der wichtige Punkte in der Rangliste bringt.

Juwita Hübner (Damen - 53kg) hatte es im Finale mit Cristina Caspari, Ranglistensiebte aus Berlin zu tun. Trotz anfänglicher Führung durch einen Kopftreffer fiel sie zwischenzeitlich in Rückstand, den sie jedoch noch aufholen konnte. Am Ende der dritten Runde stand es 10:10. So ging es in eine vierte Runde, Sudden Death genannt. Diejenige, die den ersten Treffer erzielt, gewinnt. Hier war Juwita für einen Moment unachtsam, was sie den Sieg kostete. Dennoch, der 2. Platz und der erstmalige Einzug in die Bundesrangliste waren ihr sicher.

Die weiteren Platzierungen:

2. Plätze:
Morgan Shawcross, Nikolai Wagner
3. Plätze:
Assal Panahi, Lilly Heydok

 

 

April 2013

 

Wagner belegt dritten Platz in Belgien

Für den Landeskader Niedersachsen starteten AlenMaslicic (Jugend -48kg) und Nikolai Wagner (Jugend -41 kg) vom Han-Dok Hildesheim bei den Internationalen Belgischen Meisterschaften, einem hochrangigen A-Class-Turnier mit vielen internationalen Teilnehmern, in Gent.

AlenMaslicic gestaltete seinen ersten Kampf gegen Mike Andersen aus Dänemark ergebnisoffen, hatte jedoch in der alles entscheidenden letzten Runde mit 0:1 das Nachsehen und schied aus dem Wettkampf aus.

Nikolai Wagner hatte es im 33-köpfigen Teilnehmerfeld zuerst mit Jesse Bruggeman aus den Niederlanden zu tun, den er klar mit 6:0 besiegen konnte. Auch Valentin Ekkert aus Düsseldorf bezwang er mit 6:4. Yakub Yildiz (Dänemark) konnte ebenfalls nichts gegen Nikolai ausrichten, sodass Nikolai hier mit einem Ergebnis von 8:1 in die Medaillenränge einziehen konnte. Verletzungsbedingt konnte er das Halbfinale jedoch nicht antreten, nahm allerdings eine sehr erfreuliche Bronzemedaille mit nach Hause.

Das nächste Turnier sind die Berlin Open, wo es gilt, weitere Punkte für die Bundesrangliste zu sammeln.

 

März 2013

 

Die kleine Lilly
schlägt schon ordentlich zu

(HAZ 20. März 2013)
Hildesheim (r). Aktive des Vereins Han-Dok Hildesheim starteten in Garbsen beim 1. Offenen Vollkontakt-Event der Niedersächsischen Taekwondo Union, an dem auch Vereine aus Hamburg und Hessen teilnahmen.

In der Leistungsklasse 2 (bis 35Kg) zeigte die erst neunjährige Lilly Heydok eine tolle Leistung. Mit großem Kampfgeist erzielte sie einen Treffer nach dem anderen und setzte die taktischen Vorgaben ihres Coaches Aldin Osmani-Maslicic gut um. Nach zwei erfolgreichen Kämfpen freute sie sich über den ersten Platz.

In dieser Leistungsklasse startete auch Konstantin Mücke bei seinem ersten Turnier. Den ersten Kamp gewann er aufgrund vieler Kopftreffer überlegen. Im zweiten Fight zeigte sich seine Unerfahrenheit, trotzdem sprang ein erfreulicher zweiter Platz heraus.

In der Leistungsklasse 1 der Jugend (bis 55Kg) gewann Melissa Hübner den Wettbewerb. Mit vielen schnellen Treffern bezwang sie ihre beiden Gegnerinnen - die zweite schon nach acht Sekunden.

Ebenfalls in dieser Leistungsklasse (bis 45Kg) trug Nikolai Wagner, Dritter der diesjährigen Deutschen Meisterchaft, den Sieg davon. Den ersten Kampf ging er mit viel Respekt an, steigerte sich dann jedoch und gewann deutlich. Auch seinen zweiten Gegner bezwang er souverän.

Vollkontakt Event in Garbsen 16.03.2013

Mit Medaillien geschmückt: die Aktiven von Han-Dok Hildesheim

Die weiteren Platzierungen:

1. Plätze:
Assal Panahi, Lea Siebold, Alen Maslicic. Morgan Shawcross
2. Plätze:
Marvin Schmohl, Yavuz Yilmaz
3. Plätze:
René Hutmacher, Paul Kreth, Juwita Hübner

 

 

Februar 2013

 

Taekwondo: Wagner gewinnt Bronze

(HAZ Februar 2013)
Hildesheim/lngolstadt (r). Während der Deutschen Meisterschaft (DM) im Taekwondo in Ingolstadt hat Nikolai Wagner von Han-Dok Hildesheim die Bronzemedaille gewonnen. Insgesamt stellte Han-Dok zwei DM-Kämpfer, denn auch Juwita Hübner war in Ingolstadt am Start.

Deutsche Meisterschaft 09./10.02.2013

Juwita Hübner und Nikolai Wagner

Wagner trat in der Altersklasse Jugend (Gewichtsklasse bis 41kg) an und gewann gleich den ersten Kampf gegen Leon Buchholz aus Hamburg vorzeitig: Sein Gegner gab entnervt auf. Wagner hatte das Kampfgeschehen nach Belieben dominiert und präzise Kopftreffer gesetzt. Auch die nächste Runde gewann der Hildesheimer nach anfänglichem Rückstand gegen Johannes Steiner aus Baden-Württemberg deutlich mit 10:1. Anschließend fand Wagner gegen den variabel ausweichenden Thomas Blankenburg aus Rheinland-Pfalz allerdings nicht die richtige Taktik und verlor diesen Kampf trotz starker Schlussoffensive. Somit wurde Nikolai Wagner am Ende Dritter.

Für Juwita Hübner war in der Damen-Klasse (bis 57kg) schon in der ersten Runde schluss. Sie verlor gegen die erfahrene Bundeskaderathletin Viktoria Rotenberger.

 


  

 

November 2012

 

 

Hübner mit Blitzsiegen

Han-Dok Hildesheim wird Dritter der Taekwondo-Landesmeisterschaften

(HAZ 05. Dezember 2012)
Hildesheim (r). Die Mannschaft des Taekwondo-Vereins Han-Dok Hildesheim ist während der Landesmeisterschaften in Munster auf dem dritten Platz der Leistungsklasse 1 (ab dem 4. Kup) gelandet. Insgesamt 17 Kämpfer des Vereins zeigten, dass sich das harte Training der Coaches Andrea Bartel und Aldin Osmani-Maslicic gelohnt hat.

Niedersachsenmeisterschaft 24.11.2012

Mit Medaillen: Das Taekwondo-Team von Han-Dok Hildesheim stellt bei den Landesmeisterschaften in Munster nicht weniger als acht Titelträger

Die spektakulärsten Einzelsiege schaffte Melissa Hübner in der Gewichtsklasse bis 52kg. Sie ließ sich ihre anfängliche Nervosität bei ihrem ersten Turnier in der Leistungsklasse 1 nach Kampfbeginn nicht mehr anmerken. Mit festen Tritten und vollem Einsatz brachte sie ihre beiden Gegnerinnen nach wenigen Sekunden zur Aufgabe. Für die Blitzsiege bekam sie die Goldmedaille.

Die vier weiteren Hildesheimer in dieser Leistungsklasse erreichten ebenfalls erste Plätze. Der diesjährige DM-Dritte Nikolai Wagner sorgte in der Klasse bis 41 kg der Jahrgänge 1998 bis 2000 durch seinen taktisch klugen Kampfstil und sehenswerte Kopftreffer gegen Leon Lüdecke (Deutscher Meister 2010) für Furore. Alen Maslicic (1998 bis 1995, bis 45kg) zeigte schnelle Techniken und gewann klar. Juwita Hübner siegte bei den Damen bis 57kg und Celine Coordes in der Klasse bis 44 kg der Jahrgänge 1998 bis 1995.

Beim letzten Bundesranglistenturnier des Jahres in Sindelfingen kämpfen Nikolai Wagner, Melissa Hübner und Celine Coordes am Wochenende um Punkte für die Rangliste, bevor es dann im nächsten Jahr im Januar mit der DM weitergeht. Interessierte sind zum kostenlosen Probetraining eingeladen.

Beim Nachwuchs (10. bis 6. Kup) gewannen folgende Hildesheimer Medaillen in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen

erste Plätze:
Georg Wagner, Yavuz Yilmaz, Kian Sting
zweite Plätze:
Lea Siebold, Morgan Shawcross, Colin Heydok, Marvin Schmohl, Sarah Beike, Paul Kreth, René Hutmacher
dritter Platz:
Assal Panahi

 

Februar 2012

 

Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend B (Kadetten) am 26.02.2012 in Ingolstadt

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend B (Kadetten)  
Nikolai Wagner -37 kg 3
Celine Coordes -41 kg -
Alen Maslicic -45 kg -

 

Januar 2012

 

Creti Cup am 21./22.01.2012 in Reutlingen

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Celine Coordes -41 kg 3
Alen Maslicic -45 kg 2

 


  

 

Dezember 2011

 

Internationaler Parkpokal am 04.12.2011 in Sindelfingen

 

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Celine Coordes -41 kg 2
Alen Maslicic -45 kg -

 

November 2011

 

Niedersachsenmeisterschaft am 26.11.2011 in Lehrte

 

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Nikolai Wagner -37 kg 1
Celine Coordes -41 kg 1
Alen Maslicic -45 kg 1
Georg Wagner -35 kg 3

 

Internationaler Sachsen-Anhalt Cup am 12.11.2011 in Halle

 

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Nikolai Wagner -37 kg 1
Celine Coordes -41 kg 1
Alen Maslicic -45 kg 1
Georg Wagner -35 kg 3

 

September 2011

 

Internationale Norddeutsche Meisterschaften am 24.09.2011 in Pinneberg

 

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Nikolai Wagner -37 kg verletzt
Celine Coordes -41 kg 1
Alen Maslicic -45 kg 1

 

Juni 2011

 

Ostdeutsche Meisterschaften am 18.06.2011 in Halle

 

Name Gewichtsklasse Platz
  Jugend  
Celine Coordes -41 kg 2
Alen Maslicic -45 kg 1
Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2018 Taekwondo Club Han-Dok Hildesheim e. V.
Free Joomla Templates designed by Web Hosting Top